Team McFly

Tag 1, der Start

Heute war es endlich soweit. Der Start! Schon das Starterfeld war beeindruckend. 200 Teams drängten sich auf dem Parkplatz nahe Strand Pauli. Strang. Pauli ist übrigends eine echt sehenswerte Locaition in der Nähe des Fischmarktes in Hamburg.

Beim Check In erhielten wir unser Roadbook. Darin sind alle wichtigen Informationen sowie auch die Aufgaben zur Tour enthalten. Eine besondere Herausforderung: das Roadbock ist komplett in Englisch verfasst.

Nach einem Meet and Greet mit anderen Teilnehmern und Fans, sowie einem kurzen Briefing ging es dann an den Start. Endlich!

Start in Hamburg am Fischmarkt

Start in Hamburg am Fischmarkt

Wir kamen dank relativ niedriger Startnummer recht zügig los und nachdem wir bei der Fahrt von Hamburg nach Puttgarden kaum andere Teams gesehen haben, rückte das Feld an der Fährstation wieder zusammen. Während wir auf die Fähre warteten entdeckten wir immer mehr Teams um uns herum.

Die Tagesaufgabe bestand darin, die vier Elemente, Wasser, Sand, Luft und Holz, zu einem alten Wikingerheiligtum in der Nähe von Ystad zu bringen. Dort soll an den „Ales Stenar“, einem Steinkreis aus Zeiten der Wikinger, die Wikingertaufe vollzogen werden. Leider mussten wir feststellen, dass unser Kartenmaterial nicht ganz so genau ist wie wir erhofften. So erreichten wir Ales Stenar erst nach einigen Suchen. Hier trafen wir auch auf den Großteil der anderen Teilnehmer.

Da wir uns für die nächste Etappe einen kleinen Vorsprung herausfahren wollten, machten wir uns gleich nach dem Ritual wieder weiter auf den Weg. Allerdings gelang es uns nicht mehr einen Campingplatz für die Nacht zu finden, so das wir in Osby der Nähe einer Tankstelle wild campen mussten.

Wild Campen in Osby

Wild Campen in Osby

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.