Team McFly

Die Vorbereitungen beginnen

Obwohl die Anmeldungen zum Baltic Sea Circle 2016 erst Ende September laufen, sind wir uns sicher, dass wir teilnehmen werden.

Die Zeit bis zur Anmeldung nutzen wir für Vorbereitungen, wie zum Beispiel das Erstellen eines Seitenkonzeptes (die Seite die gerade aktuell in Eurem Browser angezeigt wird). Natürlich sehen wir uns auch schon nach einem geeigneten Gefährt für die Rallye um. Die wichtigsten Voraussetzungen, die das Fahrzeug erfüllen muss sind:

  • Das Fahrzeug muss dem Regelwerk des Veranstalters S.A.C. (Superlative Adventure Club GmbH) entsprechen. Das heißt, mindesten 20 Jahre alt und nicht mehr als 2.500 Euro wert.
  • Da wir die Möglichkeit haben möchten, im Auto zu übernachten, sollte es sich um einen Kombi oder Van handeln.
  • Es sollte zudem alterstauglich sein. In der Zeit bis zum Start wollen wir das Fahrzeug ganz normal als Zweitwagen nutzen.
  • Ein wenig Ausstattung  sollte vorhanden sein. Eine Anhängerkupplung ist ein Muss, Tempomat, Schiebedach oder elektrische Fensterheber dagegen nur ein „nice to have“.
  • Beständig sollte das Fahrzeug sein. Auch nach dem BSC 2016 wollen wir das Fahrzeug weiter nutzen. Zum Beispiel für die Knight of the Island 2017. Zwei Jahre TÜV sind also Pflicht.

Bevor wir jetzt mit Angeboten überschüttet werden, wir haben bereits eine genaue Vorstellung und werden uns auf dem freien Markt umsehen 😉

Neben der Suche nach einem geeignetem Fahrzeug  steht die Arbeit an unserem Team-Konzept im Vordergrund. Schließlich geht es auch darum, Spenden für einen guten Zweck zu sammeln.  So werden wir diesen Blog in der nächsten Zeit mit Informationen füllen, ein Teamlogo entwickeln und über unsere Suche nach Sponsoren berichten.

Den jeweils aktuellen Entwurf für unser Teamlogo werden wir unten links auf der Seite veröffentlichen. Ist die Fassung endgültig, wandert das Logo nach oben und wird auch auf dem Fahrzeug angebracht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.